-={MIG}=-Made in Germany Heute: 444         Gestern: 497         Gesamt: 1164226
 


Geburtstagsgrüße   »  Happy Birthday Pl...
Autor:  Lancer Letzter: Lancer am:25.02.18 - 15:28 Uhr
Geburtstagsgrüße   »  Happy Birthday La...
Autor:  Pl3At3rMaN Letzter: Pl3At3rMaN am:24.10.17 - 20:49 Uhr
Geburtstagsgrüße   »  Happy Birthday Eq...
Autor:  Pl3At3rMaN Letzter: FameOrShame am:24.09.17 - 00:37 Uhr
Hardware Ecke   »  Gaming PC.....
Autor:  Pl3At3rMaN Letzter: Teviol am:31.05.17 - 20:53 Uhr
Hilfe & Support  »  TS3 LED Lichtwegs...
Autor:  TiLiDiN81 Letzter: Pl3At3rMaN am:04.03.17 - 16:40 Uhr
Slider
 


kein War geplant
  +++Welcome to Made in Germany & friends+++++have fun & join_us+++  
 
Menü
 
  Startseite Forum Gbook Links Downloads Gallery Kalender Kontakt Impressum  
 
Clan Menü
 
  Member Fightus Joinus Teams Wars Awards Rules & Struktur History  
 
Wer war/ist Online?
 
 
offline  0 User


offline  FameOrShame
offline  jbruce19
offline  Lancer
offline  Pl3At3rMaN
offline  grantb33
offline  Equilibrium


online  4 Gäste

Online Legende
Clan Leader
Squad Leader
War Orga
Eventmanager
News Moderator
Member
Trialmember
User
Besucher
Online:16
Gesamt:1164226
Heute:444
Gestern:497
Registrierte:227
Beiträge
Gästebuch:542
Forum Posts:5731
Forum Themen:852
... mehr
Zuletzt Registriert
12.04.18 (M) Raubein
30.03.18 zhanglinhua96
29.03.18 grantb33
 
  Sie befinden sich hier: News  
 
Samstag 18. 11. 2017
wot

Wenn die Worte „französisch“ und „Panzerung“ in einem Satz euch zum Lachen bringen, solltet ist bis Update 9.21 warten, das diesen Dezember kommt. Es verstärkt den französischen Forschungsbaum, indem es drei neue schwere Panzer auf den Stufen VIII bis X einführt: AMX 65 t, AMX M4 mle. 51 und AMX M4 mle. 54. Diese Schwergewichte zerquetschen stilvoll mehrere Vorurteile über die Franzosen.


Diese neuen Panzer sind ab dem AMX M4 mle. 45 erforschbar und haben genug Frontpanzerung, um einige Jagdpanzer-Granaten abzuhalten. Und weil dicke Panzerung nicht unfranzösisch genug ist, verpassen wir ihnen traditionell geladene Geschütze. Jeder Neuling hat zwei Top-Geschütze: eines mit massivem Alphaschaden, das andere feuert schneller, hat aber weniger Schaden pro Schuss. Seid ihr lieber auf Schlagabtäusche im Nahkampf aus oder wollt ihr die zweite Linie mit einem schnellfeuerndem Geschütz halten? Experimentiert und findet heraus, was euch am meisten liegt.

Übersicht

Entscheidungsfreiheit: Ihr legt eure Rolle fest, sobald ihr ein Geschütz auswählt. Massiver Alphaschaden mit langer Nachladezeit funktioniert am besten im Nahkampf. Sucht euch ein Ziel aus, lasst euer Geschütz sprechen und haltet den Gegner mit Front- und Turmpanzerung in Schach. Wenn ihr das SPM-Geschütz nehmt, solltet ihr in der zweiten Linie bleiben und unterstützen. Wartet, bis euer Ziel abgelenkt ist oder nachlädt, springt hervor und schießt.

Vielseitigkeit: Die Mischung aus verlässlicher Panzerung, zwei Top-Geschützen und einem respektablen SP-Vorrat machen die neuen französischen schweren Panzer extrem vielseitig. Sie können alles machen, von Zweitlinien-Unterstützung über Flankieren bis hin zu Duellen im Nahbereich. Passt euch an das Geschehen an und helft eurem Team, das Gleichgewicht zu euren Gunsten zu kippen.

Überlebensfähigkeit: Starke Frontpanzerung, eine dicke Wanne und eine robuste Geschützblende steigern eure Chancen, in der Hitze des Gefechts am Leben zu bleiben. Der SP-Vorrat entspricht anderen „universellen Schweren“ und maximiert eure Überlebensfähigkeit weiter, während die gute Geschützneigung euch das Gelände ausnutzen lässt, um die Wanne zu verstecken.

Lernkurve: Die neuen schweren Panzer bieten eine gleichmäßige Entwicklung ab Stufe VIII. Der AMX 65 t bereitet euch auf Stufe IX vor, und wenn ihr den AMX M4 mle. 51 meistert, habt ihr einen Vorgeschmack auf das, was auf Stufe X auf euch wartet.

Tipps zur Spielweise
◾Vermeidet seitliches Anwinkeln: Unterdurchschnittliche Seitenpanzerung mindert eure Chancen, Granaten im Kampf um die Ecke abzuwehren. Statt eure Seiten preiszugeben, solltet ihr dem Gegner frontal im rechten Winkel gegenübertreten.
◾Zeigt euren Turm nicht: Obwohl die Blenden gut sind, bleiben Schwachstellen. Gerade genug, euch zu einem weichen Ziel zu machen, wenn jemand weiß, wohin er schießen muss.
◾Arbeitet mit Kämmen und nutzt unebenes Gelände aus: Die untere Frontplatte ist im Vergleich zur übrigen Frontpanzerung schwach. Schützt sie mit Objekten und Kämmen!
◾Entscheidet, wie ihr kämpft: Das SPM-Geschütz bringt euch im Nahkampf wenig. Bleibt in der zweiten Reihe und unterstützt eure Verbündeten hinter Deckung. Wenn ihr das Alpha-Geschütz genommen habt, könnt ihr euch problemlos dem Gegner nähern.
◾Bleibt bei eurem Team: Euch fehlt die Beweglichkeit für schnelle Haken und ihr könnt kaum gegnerischen Granaten ausweichen, wenn ihr auf dem offenen Feld fahrt.

Zusammenfassung

Die neue Linie bietet eine willkommene Abwechslung vom „klassischen“ französischen schweren Spielstil. Statt zu feuern und wegzulaufen, können die Neulinge gut verschiedene Rollen übernehmen und werden bei Fans konventioneller schwerer Panzer Anklang finden. Sie sind zwar nicht die gefährlichsten Fahrzeuge, erledigen ihre Arbeit aber, ohne einem hohes Können oder fortgeschrittene Manöver abzuverlangen. Außerdem kann man sie je nach Geschütz auf zweierlei Weise spielen. Ihr könnt einfach wechseln, wenn ihr Lust auf etwas anderes habt.

Wir freuen uns zu sehen, was ihr mit diesen drei Panzern macht, sobald sie im Öffentlichen Test ausrücken. Fahrt sie Probe und teilt eure Eindrücke mit uns im Forum.


Quelle
0 Kommentare


Dienstag 14. 11. 2017
wot

Mit Patch 9.21 soll ja der Fv215b 183 durch den FV217 „Badger“ ersetzt werden. Dieser Panzer wird gerade auf dem Supertestserver ausprobiert und die Eigenschaften wurden etwas angepasst und so sehen sie jetzt aus:



Stufe: 10
Lebenspunkte: 2 100 (vorher 2050)
Motor: 950 PS
Gewicht: 65/70 t
Leistungsgewicht: 14,62 PS/t
Geschwindigkeit: 30/-12 km/h (vorher 34,3/-12 km/h)
Drehgeschwindigkeit: 22 °/s
Kanonenrichtgeschwindigkeit: 16 °/s
Bodenwiderstand: 1,726 / 1,918 / 2,877
Sichtweite: 390 m
Funkgerätreichweite: 782,1 m
Panzerung: 355 / 101,6 / 38 (vorher 304,8 / 101,6 / 31)
Kanone: OQF 123 mm Mk. 1 ◾Schaden: 480 / 480 / 620 (vorher 420 / 420 / 520)
Durchschlag: 272 / 320 / 130
Nachladezeit: 8,1 s (vorher 6,808 s)
Genauigkeit: 0,288
Einzielzeit: 1,63 s

Kanonenrichtbereich: 15/15 °
Kanonenrichtwinkel -10°/+20°

Besatzung: 6

Quelle: https://thearmoredpatrol.com

0 Kommentare


Mittwoch 04. 10. 2017
wot

29.09.2017 um 16:00 Uhr Es ist keine Seltenheit, dass sich Spieler immer noch illegaler Mods bedienen, um sich in ihrem Game einen Vorteil gegenüber anderen zu verschaffen. Ein absolutes No-Go im Online-Gaming! Daher sahen sich die Entwickler von Wargaming.net zum sechsten Mal in Folge (!) gezwungen, tausende World of Tanks-Accounts temporär oder sogar dauerhaft aus dem Spiel zu entfernen.


Dabei lesen sich die Regeln doch gar nicht so schwer: Seid nett zu euren Mitspielern und lasst die Finger von illegalen Mods, die euch einen unfairen Vorteil bieten, und schon könnt ihr in den vollen Genuss des Spiels kommen. Einige tausend World of Tanks -Spieler sahen das augenscheinlich ein wenig anders. Obwohl bekannt ist, dass Wargaming Cheatern gegenüber wenig Gnade zeigt, mussten die Verantwortlichen zum sechsten Mal in Folge zum Bannhammer greifen.



Wargaming sperrt tausende WoT-Accounts

Bevor Wargaming endgültig durchgreift, werden Accounts, die bei der Nutzung nicht erlaubter Mods erwischt wurden, einmal vorgewarnt. Werden diese Spieler erneut erwischt, kommt es zum dauerhaften Ausschluss aus dem Spiel. Wie die Verantwortlichen auf der offiziellen Webseite mitteilten, haben nun 2.035 Konten ihre erste und einzige Verwarnung erhalten. Das bedeutet, dass ihnen für sieben Tage der Zugriff auf das Spiel verwehrt bleibt.


AdTech Ad
Sollten diese Spieler ihre zweite Chance nicht nutzen und weiterhin auf den Einsatz illegaler Mods setzen, wird der permanente Bann vermutlich nicht lange auf sich warten lassen. In dem Bericht heißt es weiter, dass 708 Spieler zu Wiederholungstätern wurden und daher dauerhaft aus World of Tanks gebannt wurden.

Solltet ihr euch unsicher sein, welche Modifikationen erlaubt sind und welche nicht, ist es ratsam, einen Blick in die offiziellen Richtlinien zum Fair Play von World of Tanks zu werfen, um zukünftige Verstöße auszuschließen. Hier erhaltet ihr detaillierte Informationen darüber, welche Mods ihr für das Panzerspiel nutzen dürft.


Quelle
0 Kommentare




[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 ] »
 
 
Newsletter
 
 
Newsletter


 
 
Geburtstag
 
 
Equilibrium hat am 24.09.2018 Geburtstag
 
Lancer hat am 24.10.2018 Geburtstag
 
 
Teamspeak
 
 
 
  Partner Box   DeSBL   Social Network´s
 
capdesigns.de Deutsche eSport Bundesliga Hosters.at gamed!de ilch 
   

 
Design Copyright © 2012 by CapDesigns | Design by Asmodi | Code by Whazza
    
Impressum | Kontakt